Schönes Schleswig-Holstein

Jahrestour der LandFrauen Lachendorf vom 22. - 25.05.2014


Der Reichmeister-Bus führte uns schon am Anreisetag durch die reizvolle Landschaft zwischen Nor- und Ostsee nach Friedrichstadt,

eine kleine Holländer-Stadt mit bewegter Vergangenheit.

Die vertriebenen Anhänger der calvinistischen Kirche (Remonstranten) hatten hier vor rd. 450 Jahren eine Bleibe gefunden. 

Eine einstündige Grachtenfahrt zeigte uns die schönen niederländischen Kaufmannshäuser mit ihren steilen Treppengiebeln vom Wasser her.


 

Bei 29 Grad erreichten wir Husum.

Am Hafen konnten wir die schönen roten Backsteinhäuser mit reich verzierten Giebeln bewundern. Die Weiterfahrt quer durchs Land zeigte uns zwar keine gelben Rapsfelder, dafür aber prächtig blühende Vorgärten, gepflegte Bauernhöfe und saftige grüne Wiesen.


 

Gegen Abend erreichten wir unser Hotel in Schleswig,

die Stadt am Ende der Schlei, des längsten Ostseefjords Deutschlands,

die wir am nächsten Tag mit einem bestinformierten Reiseleiter erkundeten.

Er zeigte uns die alte Fischersiedlung Holm sowie den altehrwürdigen 

St.-Petri-Dom. Von hier aus ging es auf engen Landstraßen durch die Schleiregion nach Kappeln.


 


 

Wir bestaunten die Klappbrücke, die genau für uns aufging und mischten uns zwischen die vielen Touristen, die das Städtchen besuchten. Während der Weiterfahrt besichtigten wir Arnis, die kleinste Stadt Deutschlands, und fuhren dann zur "Landarzt-Praxis", die uns mit Kaffee und Kuchen erwartete.


 

Am Samstag ging es früh ein kleines Stück durch Dänemark zur Insel Römö. Von dort setzten wir mit der Fähre rüber auf die Trauminsel Sylt.

Bei strahlendem Sonnenschein entdeckten wir auf unserer Rundfahrt Gourmet-Tempel, Luxus-Häuser mit Reetdächern, aber auch Jugendherbergen und Campingplätze. In Keitum genossen wir den feinen Sandstrand und steckten sogar die Füße ins 12 Grad-kalte Wasser.

Die Rückfahrt mit dem Autoreisezug über den Hindenburgdamm war ein Erlebnis - nicht nur den Busfahrer, der sich mal zurücklehnen konnte.


 

Auch der Rückreisetag führte uns mit strahlendem Sonnenschein nach Kiel.

Nach einer Stadtrundfahrt konnten wir die gerade eingetroffene Norwegen-Fähre "Color Line" besichtigen.


 

Dank der perfekten Organisation des Reiseführers haben wir diese vier herrlichen Tage genießen können und wir fuhren mit viel neuem Wissen und herrlichen Erlebnissen zurück nach Lachendorf bzw. Ahnsbeck.


 

Gisela Schür


 

Dateidownload
Reisebericht 2014


 

 

 

              

219709